Altlastenuntersuchungen

In den vergangenen Jahrzehnten wurden Untersuchungen zu schädlichen Bodenver­änderungen und Altlasten bei Standorten, auf denen wassergefährdende Stoffe gela­gert, umgeschlagen oder eingesetzt wurden, zumeist noch behördlicherseits veran­lasst.

Mittlerweile werden Schadensuntersuchungen überwiegend im Zuge von Bau­vorhaben und Grundstücksveräußerungen durchgeführt, oft in Verbindung mit Bau­grund- und Bausubstanzuntersuchungen.

Unsere Leistungen

  • Historische Untersuchungen (Archivrecherchen, Zeugenbefragungen, multitemporale Luftbildauswertungen)
  • Technische Altlasterkundungen (Entnahme von Boden-, Bodenluft- und Grundwasserproben, Planung und Überwachung von Grundwassermessstellen, Durchführung und Auswertung von Pumpversuchen, Vor-Ort-Messungen auf gasförmige organische Schadstoffe und auf Deponiegase)
  • Gefährdungsabschätzungen nach Bundes-Bodenschutzgesetz (BBodSchG)
  • Integrale Altlastuntersuchungen (Planung, Durchführung und Auswertung von Immissionspumpversuchen)
  • Untersuchungen zum Nachweis natürlicher Schadstoffabbauprozesse
  • Sanierungsuntersuchungen (monetäre und nicht monetäre Beurteilung von Sanierungsalternativen einschl. Natural Attenuation)
  • Boden- und Grundwassersanierungen
  • Kartografische und datenbankgestützte Dokumentation (GIS)
  • Gerichtliche und private Sachverständigengutachten

Qualifikationen

öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Boden- und Grundwasserschäden